Hedera helix ‘Montgommery’ (Efeu)

Das Efeu ist in den Wäldern Mitteleuropas verbreitet. Mit seinen Haftwurzeln rankt es an vertikalen Strukturen hinauf, seien es Bäume, Rankhilfen oder Hauswände. Es ist ein Spätblüher und somit ein wichtiger Nektarlieferant für heimischen Insekten in dem Monaten September bis Oktober.

Die gesamte Pflanze ist giftig, kann allerdings in geringer Dosierung zur Linderung von Reizhusten und Bronchialerkrankungen oder als Umschlag bei Nervenschmerzen Einsatz finden.

In der Innenraumbegrünung lässt sich Efeu als Rankpflanze verwenden. Hierbei benötigt sie allerdings eine hohe Aufmerksamkeit bezüglich dem Schädlingsbefall. Bei trockener Raumluft wird sie leicht von der Spinnmilbe befallen.

Im gängigen Sortiment ist er in Größen von 40 bis 200 cm zu erhalten (Hydrokultur bis 80 cm).

 

Written by Andreas Höfer ·
WeiterBeaucarnea recurvata (Elefantenfuss)